zurück                                                                                                            nächste Seite

Frauen lügen besser

Roman

Droemer, 1998

dotbooks.de, 2013

 

Drei Frauen, eine streitbare Journalistin, eine Lektorin und eine bildschöne Verkäuferin, wollen mit ihren vermeintlich so fortschrittlichen Geschlechtsgenossinnen, aber auch mit der selbstherrlichen Männerwelt abrechnen. Sie beschließen, einen Roman zu schreiben, eine Skandalbiographie, und ihn durch ein raffiniertes Marketingkonzept zum Bestseller der Saison zu machen. Der Plan gelingt, wenngleich anders als gedacht, denn die drei haben leichtsinnigerweise den Faktor "Männer" außer acht gelassen.

 

Kritiken

 

Eine ausführliche Rezension finden Sie in DER SPIEGEL, 15/1998

 

***

Literatur wird Realität (Präsentation von Annemarie Schoenles neuem Roman)

München/Poing - Nein, es ist zu keinem Eklat gekommen. Bis ins kleinste Detail ist die Buchpräsentation von Annemarie Schoenles neuen Roman im Palmenhaus im Nymphenburger Schlosspark der entsprechende Passage aus „Frauen lügen besser" nachempfunden. Kellner in katalanischer Tracht würden sich um die Getränke kümmern, Tapas sollen gereicht werden, Salate, verschiedene Tortillas, Muscheln, Paella und Süßigkeiten. Ein erstklassiger Gitarrenspieler sorgte für leise Hintergrundmusik. Das Ambiente des „Palmenhauses" erwies sich in diesem Fall als goldrichtig. „Wir haben gerne die Anregung aufgenommen", sagte Günter Fetzer, Verlagsleiter des Droemer-Verlags, zur Begrüßung...

Süddeutsche Zeitung, 06.02.1998

 

Anmerkung: Leider verlangt die SZ für den Link bzw. den Abdruck des vollständigen Artikels auch noch nach über 10 Jahren sehr hohe Gebühren. Ich bitte deshalb um Verständnis, dass ich den Abdruck aus meiner Webseite entfernt habe und auf die Wiedergabe verzichte.

 

***

zurück                                                                                                            nächste Seite